„Schule schaut Museum“ mit der 1FK

Die 1FK besuchte im Rahmen des Deutsch- und Kulturunterrichts (Österreichweiter Aktionstag am 6. März „Schule schaut Museum“ ) das Ephesos Museum in der Wiener Hofburg und die Wiener Innenstadt.

Obwohl der Tag mit verspäteten Zügen anfing und endete, wurden wir, die 1FK zusammen mit ihren Begleitlehrerinnen Prof. Sacher-Michalka und Prof. Münzer-Jordan, mit einer interessanten Führung und einem informativen Rundgang durch die Wiener Innenstadt – bei strahlendem Wetter – entschädigt.

Im Ephesos Museum konnten wir im Laufe einer sehr informativen Führung so manche kostbare Ausgrabungsstücke und ein Modell der Stadt Ephesos bewundern, die schon über 5000 Jahre existiert und das „Artemision“, eines der sieben Weltwunder, beherbergte. Seit über 100 Jahren graben österreichische Archäologen in dieser Küstenstadt und konnten manch kostbaren Fund nach Österreich bringen. Wer aber glaubt, dass dies ohne Gegenleistung geschah, irrt: Die Altertümer wurden gegen Lipizzaner eingetauscht!

Aber nicht nur die Ausstellungsstücke, sondern auch die Räumlichkeiten des Museums, die laut unserer Führerin häufig für Filmaufnahmen genutzt werden, haben uns beeindruckt.

Nach der professionellen Führung erklärten die „young tourist guides“ der 1FK ihren staunenden Kollegen und Kolleginnen die Sehenswürdigkeiten der Wiener Innenstadt – Hofburg, Spanische Hofreitschule, Albertina, Oper, Stephansdom und vieles mehr wurden bewundert, erklärt und fotografiert. Nach so viel interessanter Kultur war das späte Mittagessen mehr als verdient und danach ging es mit vielen neuen Eindrücken wieder zurück nach Wiener Neustadt.

Prof. Münzer-Jordan

Zurück